Brustvergrößerung von A auf D

/Brustvergrößerung von A auf D
Brustvergrößerung von A auf D 2019-04-29T15:39:09+00:00

Brustvergrößerung
von A auf D

Viele Frauen mit der Körbchengröße A sind unzufrienden mit Ihrer Oberweite und wünschen sich
eine Brustvergrößerung auf Körbchengröße D. Bei den meisten Brustvergrößerungen soll die Brust nur um eine
oder zwei Körbchengröße gesteigert werden. Eine Brustvergrößerung von A auf D ist somit eher selten aber möglich.

Brustvergrößerung von A auf D

Bei einer so massiven Brustvergrößerung sind mehrere Behandlungstermine notwendig, damit sich die Brusthaut auf die gewünschte Körbchengröße ausdehnt. Für gewöhnlich werden deshalb zwei oder drei Operationen durchgeführt bis die eigentlichen Implantate der Körbchengröße D eingesetzt werden. Ihren individuellen Behandlungsplan erhalten Sie von Ihrem Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie während den Beratungsgesprächen. Während diesen Beratungsgesprächen können Sie sich von Ihrem Facharzt zudem eine Computer-Simulation zeigen lassen, die Ihre Brüste nach der Behandlung darstellt.

Ablauf der Brustvergrößerung

Nachdem Sie und Ihr Facharzt zu einem Entschluss gekommen sind, kann mit der eigentlichen Brustvergrößerung begonnen werden. Hierbei steht die Patientin unter einer Vollnarkose. Der Schnitt, durch den die Implantate in die Brust eingeführt werden, wird entweder an der Unterbrustfalte oder in der Achselregion gesetzt.

Wenn die Implantate an der richtigen Position sind, können die Schnitte wieder zugenäht werden. Die Patientin erhält zudem einen speziellen Verband, der die Brust schützen soll. Während den ersten sechs Wochen nach der Operation muss die Patientin auch einen Stütz-BH tragen, der den Abtransport der Lymphflüssigkeit unterstützt. Sobald sich die Brusthaut ausreichend gedehnt hat, kann die nächste Implantatgröße eingesetzt werden.

Position und Lage des Implantats

Während der letzten Operation einer Brustbehandlung von A auf D kommen meistens Implantate von rund 500 ccm Fassungsvermögen zum Einsatz. Pro Brust haben Sie somit ein Mehrgewicht von ca. einem halben Kilo. Im ersten Operationsschritt werden Implantate mit einer Größe von 200 bis 300 ccm verwendet. Die tatsächliche Größe der genutzten Implantate hängt dabei immer von der Elastizität der Haut ab.

Bei einer Brustvergrößerung um drei Körbchengrößen werden die Implantate hinter oder unter dem Brustmuskel platziert. Dadurch erhält die Brust ein schönes, gleichmäßiges Erscheinungsbild. Zudem wird durch eine Platzierung hinter oder unter dem Brustmuskel das Risiko auf eine Kapselfibrose minimiert. Bei kleineren Implantaten kann man diese auch vor dem Brustmuskel positionieren.

Wie viel kostet eine Brustvergrößerung von A auf D?

Die Kosten für eine Brüstvergrößerung von A auf D hängen von der Anzahl der notwendigen Operationen und den Leistungen nach der eigentlichen Behandlung ab. Ein generellen Preis kann man somit nicht festlegen. Ihren individuellen Kostenplan erhalten Sie während des ersten Beratungsgesprächs.

Eine Brustvergrößerung von Körbchengröße A auf D kann auch einige Probleme mit sich bringen. So kann es zum Beispiel zu einer Erschlaffung des Gewebes kommen, welche durch das zusätzliche Gewicht der Brust verursacht wird. Im Laufe der Zeit verliert die Brust dadurch ihre Elastizität. Diese körpcherlichen Schäden (hängende Brüste) lassen sich nicht mit einer weiteren Operation beseitigen. 

Brustvergrößerung Hamburg

OP-Beratung und Klinik in Hamburg und Buchholz

Am besten, Sie rufen uns an. Schreiben geht natürlich auch.

Dr. med. Marc Weidner | Tel. 04181 – 13 19 10

Dr. med. Timo Bartels | Tel. 040-30 70 69 42

Beratung und Klinik Hamburg
Hanse Aesthetik
Gerhofstrasse 2
20354 Hamburg

Klinik Buchholz
Ästhetik Klinik GmbH
Steinbecker Str. 44
21244 Buchholz

Kontaktformular




Dr. med. Timo BartelsDr. med. Marc WeidnerEgal