Kapselfibrose 2018-07-13T12:44:42+00:00

Kapselfibrose

Die Kapselfibrose ist eine Folge einer natürlichen Immunreaktion, die durch Fremdkörper ausgelöst wird. Sie ist eine der häufigsten Nebenwirkungen bei Brustvergrößerungen mit Implantaten. Hierbei entsteht um das Implantat eine Kapsel aus Narbengewebe, die zu einer Verhärtung, Deformierung oder Lageveränderung des Implantats führen kann. Durch eine Kapselfibrose kann es zu Schmerzen, optischen Veränderungen und Spannungszuständen kommen. Falls es zu einer Kapselfibrose kommt muss nicht unbedingt eine Operation durchgeführt werden, jedoch ist ein Wechsel des Implantats ratsam.

Zurück zum Glossar