Brustaplasie 2019-10-08T11:22:32+00:00

Brustaplasie

Die Brustaplasie auch als Amastie oder Mammaaplasie bezeichnet, beschreibt das Fehlen des Brustdrüsenkörpers. Da die Brustwarzen bei dieser Fehlbildungsform im typischen Fall vorhanden sind, fallen die meisten Betroffenen erst mit dem Beginn der Pubertät auf. Die Ursache ist zumeist angeboren. Es gibt beidseitige wie auch einseitige Fälle, welche bei Frauen als auch Männern auftreten können. Als Therapie der Wahl findet eine Brustvergößerung, in der Regel durch den Einsatz von Implantaten, statt. Abzugrenzen ist die Mammaaplasie vom sogenannten Polandsyndrom.

Zurück zum Glossar